Skip to main content
wikipedia.org

Katrin Werner, MdB

Deeskalation statt Waffengewalt!

„Von Tasern geht eine mitunter tödliche Gefahr aus. Trotzdem erwägt die Landesregierung, diese Waffen nun landesweit einzuführen, obwohl die Elektroschock-Pistolen wegen ihrer extrem schmerzhaften und lebensbedrohlichen Wirkung in der Kritik stehen“, sagt Katrin Werner, Landesvorsitzende der LINKEN Rheinland-Pfalz.

Werner weiter: „Zahlen von Dezember vergangenen Jahres weisen allein in den USA mehr als 1000 Tote durch den Einsatz von Tasern aus. Menschenrechtsorganisationen kritisieren die Verwendung scharf und mittlerweile wird die Bezeichnung als ‚nicht-tödliche‘ Waffe diskutiert oder sogar schon – zu Recht – durch ‚weniger tödlich‘ ersetzt. Ich fordere die Landesregierung auf, diese Waffen aus dem Verkehr zu ziehen, anstatt sie landesweit zum Einsatz zu bringen. Statt eines neuen, unberechenbaren Gewaltmittels braucht es eine bessere Vorbereitung von PolizistInnen auf Deeskalation im Einsatz.“